22. Tag St. Jean Pied de Port – Touri-Tag

Papa schreibt per SMS:

Alles ok! Morgen: Viva Espania!

Florian

P1020428.JPG Heute morgen kann ich noch einmal kurz von gestern berichten. Ich hatte etwas Bammel vor dem Pass und dem angekuendigten Wetter. Mir kam die Ausrede gerade recht, dass die Post erst wieder am Montag oeffnet und ich doch unbedingt mein riesiges Kartenpaket Frankreich nach Hause schicken wollte. P1020430.JPG Aber der ungeplante Ruhetag hat auch so gut getan. Ich habe einige Bilder von der wunderschoenen alten Stadt Saint Jean Pied de Port gemacht, die wie immer, wenn es schoen ist, fest in der Hand der Touristen ist. Dabei muss man zwischen den Pilgern, deren Strasse ist die Rue de la Citadelle und den anderen Bus und Autotouristen unterscheiden. Bei denen muss man als Pilger schon mal fuer ein gutes Motiv herhalten. P1020433.JPG In der Rue de la Citadelle konzentrieren sich die Pilgerunterkuenfte. Ich bin wieder in der kommunalen unter gekommen fuer ganze 8 € incl Petite Déjeuner. P1020449.JPG Es gab einige nette Begegnungen. Am herzlichsten war dabei die Hausmutter in der Herberge, Madame Janine! Wir haben direkt Freundschqft geschlossen. Eine tolle Pilgerin ist auch Henriette aus Koeln, die seit ueber 80 Tagen ihre Karre richtung Santiago zieht. Wiederbegegnet bin ich Samuel aus Portugal, mit ihm habe ich am Sonntag auch die Messe besucht. P1020429.JPG Die Messe wurde auf baskisch gehalten. Ich verstehe ja sonst auch nicht alles im Gottesdienst – auf baskisch – einfach zero!

Dieser Beitrag wurde unter Frankreich, Op Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.